Estbel

Was passiert, wenn sich zwei Träumerinnen aus Tallinn und zwei folkige Cowboys aus dem flachen Flanderland treffen? Ganz einfach: Sie gründen eine Band! In Zeiten, in denen einige europäische Staaten am liebsten wieder Schlagbäume an den Grenzen aufbauen würden,kann man sich ganz besonders über Musiker wie Estbel freuen: Estbel, das sind, wie der Name schon nahelegt, vier Musiker aus Belgien und Estland. Die Stimmen der estnischen Sängerinnen Leana Vapper und Sänni Noormets vertragen sich bestens mit Akkordeon und Violine von Hartwin und Ward Dhoore aus Belgien. Und den estnischen Songtexten!

Mit Estbel geht es beschwingt durch die skandinavischen Wälder und durch stille flandrische Gemütslandschaften. So hört sich sensibler Folkpop heutzutage an! Mit “Saar” legt das Quartett sein Debütalbum auf Nordic Notes vor. Estbel sind in Estland bereits mit reichlich Vorschusslorbeeren bedacht worden: So waren sie im vergangenen Jahr in der kleinen Baltenrepublik bei den nationalen Musikpreisen als “beste Neofolk-Band” nominiert. Und im März 2017 spielen sie auf der international renommierten Tallinn Music Week! Die Dhoore-Brüder sind in Belgien als akustische Folkband bekannt (Trio Dhoore), die sich mit traditionellen Klängen ihrer Heimat beschäftigen. Die Estinnen sind mit ihren träumerischen Stimmen in der lebendigen Musikszene ihrer Heimat aktiv. Auf dem Debütalbum gibt es nicht nur die beiden wunderbaren Frauenstimmen zu entdecken, sondern auch das feinfühlige Akkordeon von Hartwin Dhoore. Traditioneller Folk ist das mit Sicherheit nicht, denn Estbel flirten auch mal dezent mit der leiser Popmusik. Das Quartett selbst sieht seinen Sound im magischen Realismus angesiedelt. Irgendwo zwischen Gabriel García Marquez und der arktischen Fee Björk! Diesen zärtlichen Klängen kann man bestens in der Zeit zwischen Tag und Traum lauschen!

Discografie

  • Saar

    Saar

    Jahr: 2017

    Katalognummer: NN092

© 2005 – 2017 Nordic Notes | Impressum + Datenschutz