Nordic Notes

Gudrid Hansdottir

© Gwenaël Akira Helmsdal Carré

Fünf Jahre nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Painted Fire“ meldet sich die „färingische Folk-Fee“ Guðrið Hansdóttir mit ihrem neuen Longplayer „Gult Myrkur“ (Gelbe Dunkelheit) zurück. Emotional und sehr persönlich: Guðrið, die als Musikerin seit mehr als 20 Jahren ihren eigenen Weg geht, überzeugt hier erneut mit ihrer warmen, ausdrucksstarken Stimme und, bei aller Liebe für sanfte Akustik-Sounds, mit ihrer Offenheit für elektronische Klänge. In ihrer Heimat ist Guðrið Hansdóttir ein lokaler Superstar: Ihr zweites Album „The Sky Is Opening“ war das bislang meistverkaufte Album der Färöer Inseln. Auch ihre anderen Veröffentlichungen erhielten Preise. „Es ist ein sehr ruhiger Ort hier“, sagt Guðrið Hansdóttir über ihre Heimatstadt Tórshavn. „Die Natur beeinflusst wohl jeden Musiker hier auf den Inseln. Ich werde inspiriert, wenn ich einfach nur auf die See hinausschaue, wenn ich die Stille wahrnehme“.
Den Durchbruch in Deutschland schaffte sie mit dem dritten Album „Beyond the Grey“.
Guðrið Hansdóttir hat auf „Gult Myrkur“ erstmals mit Lív María Róadóttir Jæger zusammengearbeitet, einer führenden färingischen Dichterin. Liv hat die Texte aller neun Albumsongs geschrieben. „Ich bin froh, Lív mit an Bord zu haben. Sie versteht meine Ideen, hört zu, reflektiert und schreibt die schönsten Gedichte“, blickt Guðrið Hansdóttir auf die Zusammenarbeit zurück. „Gult Myrkur“ ist für sie ein „Lichtstrahl in der Dunkelheit“ in schwierigen Zeiten nach dem Tod ihres Vaters: Mit Songs über das tägliche Leben, über Trauer und Verlust, aber auch über junge Liebe und über das Glück.

Als Mitmusiker auf „Gult Myrkur“ hat Guðrið zahlreiche prominente färingische Musikerinnen und Musiker gewinnen können. Zu den bekanntesten gehören Eivør Pálsdóttir, Greta Sabvo Bech und Marius Ziska, die bereits durch erfolgreiche eigene Alben hervorgetreten sind.

Guðrið ist bereits früh mit färingischer Folkmusik in Kontakt gekommen. Auf der Suche nach ihren weiteren musikalischen Einflüssen lohnt sich ein Blick in den Plattenschrank ihres Vaters, eines professionellen Gitarristen: Dort steht Kate Bush neben Jimi Hendrix und Dolly Parton neben Jethro Tull. Zu ihren weiteren musikalischen Vorbildern zählt sie The Cardigans, PJ Harvey und Ane Brun.

Die Single „Blátt Myrkur“ (blaue Dunkelheit) handelt von der Farbe Blau, der Farbe des Vertrauens, die eine beruhigende Wirkung auf unsere Psyche hat. Blau ist für die Musikerin eine ehrliche Farbe, die mit Sensibilität assoziiert wird. Auch der Song „Blátt Myrkur“ ist ehrlich und sensibel, sagt Guðrið. Er handelt von Gefühlen der Verletzlichkeit, von dysfunktionalen Beziehungen, von dem Gefühl, auf der Stelle zu treten, vielleicht sogar zu versinken. Die Single wurde von den färingischen Top-Produzenten Janus Rasmussen und Sakaris Joensen produziert.

Im Song „Træ“ (Baum) geht es um Hindernisse und wie sie überwunden werden. „Stell dir vor, du sitzt hoch oben auf einem Baum, der immer weiterwächst. Wenn du endlich den Horizont siehst, fällt der Baum plötzlich um und du fällst mit“, erläutert Guðrið den Hintergrund des Songs. „Træ“ erforscht Themen wie Streit, Uneinigkeit, Liebe und Hass und fragt sich, warum man manchmal für jeden Schritt vorwärts zwei Schritte zurück macht. Zu hören ist hier die Stimme der wunderbaren Eivør Pálsdóttir. Der Track überzeugt mit entspannten Beats und wurde von Künstlerinnen wie Lana Del Rey und Weyes Blood inspiriert.

Die Single „Hús“ (Haus) handelt von der Trauer. Der Verlust eines geliebten Menschen hinterlässt eine riesige Leere, ein leeres Haus, voll mit Dingen, die uns an denjenigen erinnern, den wir verloren haben. Das Lied ist melancholisch und gefühlvoll, untermalt von den hellen Stimmen des färingischen Gesangsquartetts Kata und eines isländischen Streichquartetts. Dies ist der persönlichste Song des Albums: Die Melodie ist nach dem Tod von Guðriðs Vater im Jahr 2020 entstanden. Lív, die den Text geschrieben hat, gelingt es, die Stimmung der trauernden Tochter nach einem nächtlichen Gespräch perfekt eingefangen.

Discografie

  • Gult Myrkur

    Gult Myrkur

    Erscheinungsjahr: 2022

    Katalognummer: NN158 / NN159LP

© 2005 – 2022 Nordic Notes | Impressum | Datenschutz